Yin und Yang Yoga
 

 

Yin und Yang sind zwei Begriffe der chinesischen Philosophie, insbesondere des Daoismus. Sie stehen für polar einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte oder Prinzipien. Yin repräsentiert dabei die feminine, passive, softe, kühlende und ruhige Form von Yoga. Im Gegensatz steht Yang als männliche, aktive, harte, warme und kräftige Form von Yoga.

Die Lektionen beginnen mit einer aktiverenden Yang Form zur Kräftigung des Körpers und zur Vorbereitung unseres Geistes für die Meditation.

In der Mitte der Yogastunde fliessen die Posen in die softere Yin Formen über, welche länger am Boden gehalten werden.

Kursleiterin: Jeanine Dinger
Anmeldung: 076 579 97 14 oder yoga.pine@gmail.com
Privatlektionen: Auf Anfrage möglich
Mitbringen: Bequeme Kleidung, evt. Tüchlein und Wasserflasche